sinnkultur
Weil Kultur Sinn macht.  Nächste Veranstaltungen

 

Unser Firmenlogo zeigt – mit einem Augenzwinkern – eine Zahnbürste. Die gehört bekanntlich in jede Kulturtasche. Wir verstehen Kultur breit. Unser Firmenname sinnkultur ist – bewusst – mehrdeutig, ein Kompositum aus zwei schillernden Begriffen: Kultur fungiert als Grundwort, Sinn als Bestimmungswort. Kultur kann einerseits Sinn machen, andererseits auch Sinn geben. Wir wollen aber keinen Sinn verkaufen – das wäre Unsinn.

Menschen sind Sinnwesen. Sinn lässt sich weder im Internet bestellen noch fixfertig downloaden oder mittels KI generieren. Sinn müssen Menschen immer wieder selbst herstellen. Ein Leben zu leben, dass für sie absurd – also keinen Sinn macht – ist für die meisten kaum auszuhalten. Um Sinn herzustellen, kreieren Menschen seit jeher Erzählungen (Narrative). Oder denken nach (Philosophie). Oder forschen.

Sinnkultur sind:


Irène Novak-Lüscher

Erzähl-Events, Soulcollage-Ateliers und Familienstellen



*1960 in Zürich


Aus- und Weiterbildung
2022 Professionelle Märchenerzählerin, Mutabor – Schule für Märchen & Erzählkultur
2018 ZRM®-Grundkurs
2015 SoulCollage®-Facilitatorin, Andrea Thüler, Bern
2009 Höheres Lehramt, Universität Zürich
2008 Systemische Kompetenz und Familienaufstellen bei Dr. med. Ilse Kutschera, München
1990 lic. phil. I Germanistik und Geschichte, Universität Zürich


Berufspraxis
Seit 2022 Märchenerzählerin
Seit 2021 SoulCollage®-Facilitatorin
2009–2021 Lehrauftrag für Deutsch und Geschichte am Zentrum Bildung (Baden AG)
2002–2007 Dozentin Kulturgeschichte (SIBP Zollikofen BE)
1991–2001 Lehrauftrag für Deutsch und Geschichte an der Freien Evangelischen Schule (Zürich)


Interessen
Märchen, Erzählen
Malen, Collagen
Singen
Segeln
Japanische Gärten und Architektur
Erneuerbare Energien



Pavel Novak

Geschäftsführung, Kurse und Forschungsprojekte



*1963 in Prag


Aus- und Weiterbildung
2018 ZRM®-Grundkurs
2017 Dr. phil., Humboldt-Universität zu Berlin
1996 Höheres Lehramt, Universität Zürich
1991 lic. phil. I Germanistik und Philosophie, Universität Zürich


Berufspraxis
2011–2023 Weiterbildungsmanager (PH St.Gallen)
2014–2022 Dozent Kulturelle Bildung, Medienethik u. a. (PH St. Gallen)
2012–2014 Co-Moderation Café Philo im Dampfschiff (Brugg AG)
2002–2011 Lehrgangsleiter Diplomstudium ABU-Lehrpersonen (EHB Zollikofen BE)
1997–1999 Kultur-/Bildungsreise «Kafka in Prag» (Prag)
1996–2006 Dozent für Sprachdidaktik, Ethik und Kulturgeschichte (SIBP Zollikofen BE)
1992–2006 Lehraufträge für Deutsch an Gymnasien und für ABU an Berufsfachschulen
1987–1991 Korrektor und journalistischer Mitarbeiter («Badener Tagblatt»)


Interessen
Philosophie, Digitale Ethik
Weiterbildung, berufliche Mobilität
Qualitative Forschung, Biographieforschung
Mystik, Apophatik
Japan, Zen
Fotografie

E-Mail
Anruf
LinkedIn